Du oder Sie?

Als ich meine Website vor einigen Jahren erstellt habe, war das „Sie“ für mich selbstverständlich. Schließlich kenne ich meine potenziellen KlientInnen noch nicht persönlich.

Dann kam mein Blog hinzu, den ich auf Facebook teilen wollte und plötzlich fühlte sich die Sie-Form nicht mehr stimmig an. Deshalb ich mich doch für das „Du“.

Menschen sind unterschiedlich und haben folglich auch verschiedene Nähe-Distanz-Bedürfnisse. Um eine bestmögliche Übereinstimmung zu erreichen, hilft ein offenes Gespräch. Wir führen in der Therapie einen Dialog auf Augenhöhe – von Mensch zu Mensch. Ob per Sie oder per Du entscheiden wir letztendlich gemeinsam. Wichtig ist, dass es für beide Seiten passt.