Karte 7

„Was uns in schweren Zeiten hilft? Die Familie, auf die wir blind vertrauen können. Ein Gruß in Wort und Schrift – von Freunden und Menschen, die uns nahe stehen. Der uns sagt: ‚Du bist nicht alleine!‘ und uns Mut macht.“ Christa Krall

Aktuell ist der Kontakt zu Personen, die aufgrund ihres Alters oder ihrer Gesundheit gefährdet sind, untersagt. Telefonate, Video-Telefonie, der Austausch über Messenger-Dienste aber auch die guten alten Briefe können Einsamkeit durchbrechen. Sie schaffen menschliche Nähe trotz Abstand.