,

Nur Mut!

„Eigentlich wollte ich ja gerne, ABER…“ Kommt dir dieser Satz bekannt vor? Wir haben 1000 Gründe, warum wir etwas nicht versuchen. Häufig liegt darunter schlichtweg eine Angst: nicht gut genug zu sein oder zu versagen. Angst vor dem Verlust geliebter Menschen oder Dinge. Existenzangst.

Angst zu haben ist eine ganz normale Eigenschaft des Menschen. Sie ist sogar ein wichtiger Bestandteil unseres Alltags, da sie uns vor Gefahren schützt. Allerdings kann sie sich auch negativ auf unser Leben auswirken und dieses stark beeinflussen bzw. einschränken.

Im ersten Schritt gilt es die Angst zu erkennen und im zweiten Schritt, sich dieser zu stellen bzw. sie zu überwinden. Manchmal fehlt uns dafür lediglich etwas Mut. Mutig sein bedeutet, dass wir trotz unserer Angst handeln. Dass wir unsere Komfortzone verlassen und etwas Neues ausprobieren. Nur dann können wir uns weiterentwickeln und wachsen.

Dafür braucht es Zeit. Wir setzen uns unnötig unter Druck, wenn wir nur noch dieses „eine große Ziel“ erreichen wollen und dabei unsere kleinen Fortschritte nicht würdigen. Wenn wir uns vielleicht sogar verurteilen, weil es nicht schnell genug geht. Der Weg ist das Ziel! Wer weiß, was uns auf diesem noch so alles begegnet ❤️

„Ich fragte ein Schnecke, warum sie so langsam wäre. Sie antwortete, dadurch hätte sie mehr Zeit, die Welt zu sehen.“ Wolfgang J. Reus